Wiederladen von präziser Munition

Das Wiederladen von präziser Munition ist gar nicht so schwer als man denkt. Es bedarf einiger Schritte wie die Auswahl von Pulver und Zündhütchen, Geschossgewicht sowie der Geschoßform. Doch was hat es eigentlich mit dem Diameter (Geschossdurchmesser) auf sich, ein entscheidender und nicht zu unterschätzender Faktor auf dem Weg zu einer präzisen Ladung. 

Pistolenlauf

Nehmen wir mal an, der Lauf einer 9mm Pistole hat ein Zugkaliber von .357 und es werden Geschosse mit .355 verladen. Beim Zünden der Treibladung passiert nun folgendes: Der Geschossboden wird ein wenig gestaucht um den sog. Gasschluß herzustellen, doch es reicht nicht aus um die .002" Inch des kleineren Geschosses zu überbrücken. Es kommt zu einem Gasschlupf und vereinfacht gesagt fehlt es an der Präzision der Laborierung, da das Geschoss nicht die volle Drallführung sowie die Eigenpräzision des Waffenlauf mit ins Ziel nehmen kann. Um diesen Problemen zuvorzukommen, sollten beschichtete Bleigeschosse  .001 - .002 Inch größer als das Zugkaliber der Waffe sein, damit verschwinden viele Probleme von selber. 

Doch wie bemerken wir eigentlich, dass ein Geschoss zu klein ist? Anzeichen für einen zu kleinen Geschoss Diameter sind z.B. Bleiabrieb, große Geschwindigkeitsunterschiede, extrem verschmauchte Hülsen und die fehlende Präzision. 

AK Bullets
bietet für das Wiederladen Geschosse in verschiedenen Diameter an, damit Sie Munition wiederladen können, die zu Ihrer Waffe passt.

Laufdurchtrieb vs. Cerrosafe
 
Um festzustellen welches Zugkaliber die eigene Waffe hat, kann man einen Laufdurchtrieb machen. Beim Laufdurchtrieb wird ein übermaßiges Geschoss mit einem Messing oder Holzstab (kein Stahl!!!) durch den Lauf getrieben. Anschließend wird das Zugkaliber (das größere) gemessen.

Cerrosafe, Laufdiameter
 
Anstatt eines Laufdurchtrieb zu machen, nutze ich seit einiger Zeit Cerrosafe. Dies ist eine bei ca. 90°C schmelzende Bleilegierung und lässt sich problemlos verarbeiten. Dazu baut man den Lauf aus der Waffe aus und reinigt diesen. Nun wird ein Baumwoll Reinigungspatch ungefähr 3cm in den Lauf vom Patronenlager aus eingebracht. Der Lauf wird anschließend leicht im Schraubstock (entsprechende Schutzbacken verwenden) eingespannt. Ein alter Schöpflöffel reicht aus, dieser wird mit einem Gasbrenner erhitzt und Cerrosafe geschmolzen, desweiteren wird der Lauf ein wenig angewärmt. Zum Schluss nun wird das flüssige Cerrosafe in den Lauf eingegossen und nach Abkühlung vorsichtig von der Laufmündung aus mit einem Holz- oder Messingstab herausgeklopft. Nach einer Wartezeit von 1 Stunde hat Cerrosafe exakt die Lauf Dimensionen erreicht. Wartet man 200 Stunden entwickelt Cerrosafe ein Übermaß von 0,00635cm.

Wiederladen von Bleigeschossen


 

Gambio Ladezeiten optimiert von Werbe-Markt.de